Wegen Corona-Virus bis auf weiteres geschlossen!

Ivos jüngstes Gericht: Scholle auf Risotto

Hietzinger Zeitung – Ausgabe 01 2020 

Das Urteil: Ivo Brnjic muss für die Hietzinger Zeitung ein perfektes Gericht kochen. Die Location: Justizcafé im Justizpalast. Corpus Delicti: Fangfrische Scholle mit Lachs auf feinem Risotto.

Patron Ivo Brnjic kocht im Justizpalast auf

Diesmal hat Justizcafé-Patron Ivo Brnjic ein leichtes Gericht auf die Speisekarte der Hietzinger Zeitung gesetzt. Fisch hat immer Saison und erfreut sich gerade in der Faschingszeit größter Beliebtheit.

Die Zubereitung:
Das Schollen let und das Lachs let dünn schneiden und in einer Marinade aus Weißwein, Olivenöl und Kräutern in einer Pfanne oder Kasserolle rasten lassen. Das Backrohr auf 80 Grad vorheizen. In der Zwischenzeit wird „Ivos Risotto“ zubereitet: Olivenöl in eine kleine Kasserolle geben, dann den Reis dazu, den man kurz anröstet. Mit Prosecco oder Champagner ablöschen und die vorbereitete Gemüsebrühe zugeben. Unter ständigem Rühren immer wieder mit Brühe aufgießen, bis eine schöne sämige Konsistenz entsteht. Dann mit kalter Butter verfeinern.

Fenchel hauchdünn schneiden und mit etwas Olivenöl, Meersalz und Zitrone marinieren. Jetzt die Scholle und den Lachs (in der Marinade) für rund vier bis fünf Minuten ins Backrohr schieben.

Risotto auf dem Teller anrichten, Scholle und Lachs darauf drapieren und den Fenchel rundherum anrichten. Die klein geschnittenen Honigtomaten kurz im Fischsud anschwenken und hinzufügen. Mit Kresse und rotem Pfeffer garnieren. Mahlzeit!

Einkaufszettel

500g Schollenfilet
60g Lachsfilet
1/4l Gemüsebrühe
1/8l Weißwein
1/16l Prosecco oder Champagner
1 kleine Fenchelknolle
2 Honigtomaten
Olivenöl
Meersalz
Roter Pfeffer
150g Risottoreis
5 dag Butter
Petersilie
Majoran
Kresse
Knoblauch

Ivos jüngstes Gericht: Scholle auf Risotto