Wegen Corona-Virus bis auf weiteres geschlossen!

Herbstzeit: Hirschfilet auf Rotweinrisotto

Hietzinger Zeitung – Ausgabe 07 2019

Herbstliches auf dem Teller: Ivo Brnjic, Patron des Justizcafés im Wiener Justizpalast, ist für die Hietzinger Zeitung auf die Jagd nach einem passenden Herbstgericht gegangen.

Justizcafé-Patron Ivo Brnjic

Im Justizcafé bekocht Ivo Brnjic täglich die Spitzen der Justiz: Richter, Staats- und Rechtsanwälte geben sich hier die Klinke in die Hand. Aber nicht nur Vertreter der österreichischen Justiz gehen hier ein und aus, sondern auch Feinschmecker aus allen Bezirken Wiens, die gerne gut mit schöner Aussicht essen gehen wollen. Für die Hietzinger Zeitung kredenzt Patron Brnjic ein zartes Hirsch let auf feinem Rotweinrisotto.

Die Zubereitung: Zuerst das Hirsch let zuputzen und von Sehnen befreien. Dann das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und in einer heißen Pfanne in Olivenöl von beiden Seiten zwei bis drei Minuten (je nach Stärke) anbraten. Thymian dazu geben. Die Pfanne ins vorgeheizte Backrohr bei 150 Grad rund 10 Minuten rasten lassen.

Rotweinrisotto: Die Schalotten klein hacken und in etwas Olivenöl angehen lassen. Risottoreis dazugeben, kurz anrösten lassen und mit dem Rotwein ablöschen. Ab jetzt ist Rühren angesagt. Immer wieder Rinderbrühe zufügen. Nach rund 15 Minuten mit Salz und Pfeffer abschmecken und die kalte Butter einrühren.

Sauce: Wildfond in die Pfanne geben, Rotwein dazu und auf ein 1/16 einreduzieren. Schokolade hinzufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit der kalten Butter montieren.

Anrichten: Das Hirschrücken – let auf dem Risotto anrichten, die Sauce dazu und fertig. Mahlzeit!

Einkaufszettel

Fleisch:
300 g Hirschrücken let Olivenöl
Butter
Thymian, Salz, Pfeffer

Risotto:
150 g Risottoreis 5 dag Butter
1/8 l Rotwein
1/4 l Rinderbrühe 3 dag Schalotten Salz, Pfeffer

Sauce:
1/8 l Wildfond
1/8 l Rotwein
1 dag Bitterschokolade kalte Butter
Salz, Pfeffer

Herbstzeit: Hirschfilet auf Rotweinrisotto